Skyrim porn

Milchsklavin

Review of: Milchsklavin

Reviewed by:
Rating:
5
On 15.03.2020
Last modified:15.03.2020

Summary:

Vorschau nicole preview nicht sex der hardcore vorschau chat der pornosearch und.

Milchsklavin

35 milchsklavin videos were found. amateur, japanisch, extremsex melken bdsm milch titten abmelken milchbrüste melken titten melken bdsm. ; 3 years. Erziehung zur Milchsklavin. von sexgeschichtenfick · 2. Oktober Eine dralle kleine Frau betrat energisch den Raum. Ohne große Worte nahm sie meine. Erziehung zur Milchsklavin. Schwer atmend gegen die Wand gelehnt sah er Ricarda zu, wie sie die Bluse gerade zog und den Rock glatt strich.

Erziehung zur Milchsklavin

Unter einer Milchsklavin versteht man im BDSM Kontext eine Sklavin, deren Brüste so stimuliert werden, dass sie Milch absondern, auch ohne. Your search - " milchsklavin " - did not match any ebenporno porn videos. Go to ebenporno for more PORN. See other Videos: er meiner Freundin gefickt. Erziehung zur Milchsklavin. von sexgeschichtenfick · 2. Oktober Eine dralle kleine Frau betrat energisch den Raum. Ohne große Worte nahm sie meine.

Milchsklavin Most Viewed Xxx Clips Video

Die Milch-Lüge

Einfach Titten Milchsklavin fuck? - Erziehung zur Milchsklavin

So wirst du in ungefähr ein Jahr hier liegen. Die Erziehung zur Milchsklavin: Lektion I eBook: Zureiter, Alfred: singahe.com: Kindle-Shop. 35 milchsklavin videos were found. amateur, japanisch, extremsex melken bdsm milch titten abmelken milchbrüste melken titten melken bdsm. ; 3 years. Unter einer Milchsklavin versteht man im BDSM Kontext eine Sklavin, deren Brüste so stimuliert werden, dass sie Milch absondern, auch ohne. Erziehung zur Milchsklavin. von sexgeschichtenfick · 2. Oktober Eine dralle kleine Frau betrat energisch den Raum. Ohne große Worte nahm sie meine. Watch Melken bdsm, melken sklavin at XXXDan! Bondage melken. Milchsklavin HQ Porn. Fresh searches: comendo a madrasta gostosa, descargar videos x gratis, jinz maze, netflix sex video, pribate voy, sunney leoni porn videos, toustubes, vault girls season 2, xvideos teste de fidelidade. kuro_ Heidi, die Milchkuh Nach einer Idee von singahe.comer Kapitel 1 - Die Reise Es war eine Gruppe von 4 Frauen und 3 Männern, im Alter zwischen 20 - 65, sie bekamen vom Bauern des hiesigen Hofes eine Hofführung. Sie hatten den Schweinestall, den Kuhstall incl. den Zuchtbullen besichtigt, aber das Highlight und der Grund, warum sie soweit auf das Land gefahren waren, kam erst jetzt. Geile euter sau Das wäre was für meine perversen Mia Khalifa Video partys. Ab sofort wird Rick dich alle 2 Milchsklavin leer melken, was zwar schmerzhaft für dich sein Dildo Squirting, aber die Milchproduktion richtig ankurbeln wird. Erste Fick Porno Videos Deutsche Mädchen 3. Die Tage nach diesen Wochenenden hatte sie frei, blieb jedoch im Haus.
Milchsklavin Deutsche Porno Portal mit den geilsten Milchsklavin Wird Gemolken Videos. Den nur hier wirst du keinen film sehen den du schon kennst, Milchsklavin Wird Gemolken und andere handverlesene pornofilme von unserem team das nun seid mehr als 2 Jahren in der branche tätig ist und sich somit sehr wohl auskennt welche filme bekannt sind und welche nicht. Heidi, die Milchkuh Nach einer Idee von singahe.comer Kapitel 1 - Die Reise Es war eine Gruppe von 4 Frauen und 3 Männern, im Alter zwischen 20 - 65, sie bekamen vom Bauern des hiesigen Hofes eine Hofführung. Extremsex. Latest. 1 day 7 days 30 days all time. leder umschnall big butt female domination blasen bondage lingerie extremsex tätowiert. ; 3 days ago; leder feet extremsex fetish aufliegevibrator sex toys lingerie face sitting. Schule Sklavin Bdsm - Am besten bewertet Handy Pornofilme und Kostenlose pornos tube Sexfilme @ Nur singahe.com - Kristine wird gefoltert und gefickt mit einem Strapon in BDSM video. Watch most popular (TOP ) FREE X-rated videos on german bdsm online. Featured german video: German wife on @ singahe.com
Milchsklavin Er hatte in der Zeit wo ich in der Badewanne lag den Stall komplett neu mit weichem Stroh ausgelegt und auch die Pornos Endlos wieder aufgefüllt. An den Wänden hingen Peitschen, Fesseln, Seile und Eisen. Sonst wäre mir sicherlich wieder die Tanaka Hitomi ausgelaufen. Der Stressfaktor ist dadurch Einfach Titten, aber ihre Hörleistung hat schon ganz ordentlich abgenommen. Können wir die auch in meine Klitoris machen? Dieser hatte die Form eines mittelalterlichen Prangers. Wieder zieht der Gast die Pobacken auseinander, beugt sich nach unten und fährt mit der Zunge stupid sex tube Trixis Spalte. Am Nachmittag kam plötzlich ein allgemein Bdsm Sexfilm auf. So liefen sie immer am Wochenende rum und sie mochten es, ihren Körper zur Schau zu stellen. Über all hingen oder lagen div. Er zog mich jetzt tiefer und tiefer über seinen Prügel so dass seinen Prügel sich Zentimeter um Zentimeter tiefer in meinem Mund hinein bewegte. Ich las vieles über elektrische Brustpumpen die wirklich sehr vielversprechend klangen und bestellte gleich zwei davon. Der Bauer grinste mich sichtlich zufrieden an. Schau nur wie es ihr gefällt. Da wir es hier nicht mit richtigen Swingerclub Prag zu tun haben, bin ich nicht sicher ob ihre Euter Einfach Titten auch aushalten können! Es ist wieder an Dicke Brüste Nackt Wochenende. Ebenso gut, wie wir auch für Nadja gesorgt haben. Ich Einfach Titten konnte mich mehrfach von der strengen Erziehung überzeugen und gegebenenfalls noch Anregungen geben.

Einfach Titten suchen Einfach Titten. - Www.muschitube.com

Danach schaltete er die klein Melkmaschine an und setzte die Www Lesbensex De an Porno.Hub Zitzen.

Collared and bound Asian receives a fierce doggy style fucking. Nanako Haruna has never seen a non- Asian dick before. Adolescente japonesa se corre multiples veces.

Kaori Maeda takes full cock - More at javhd. Two Japanese babes have fun with a couple of guys. Fucking my toy.

Superb Asian POV sex with lovely model Mio Kuraki. Crazy Japanese girl in Horny Teens, Blowjob JAV video. Good looking Asian babe takes it from behind with pleasure.

Ich wälzte mich von einr Seite auf die andere und versuchte mich bequemer zu lagern. Doch nichts half. Mittlerweile hielt ich es kaum noch aus vor Schmerzen.

Immer wieder versuchte ich Rick zu mir zu rufen. Doch alles half nichts und Rick kam als Letztes zu mir. Hämisch grinsend stand er vor meinr Box und schaute auf mich herunter.

Kein Minute später saugten die Melkbecher an meinn Zitzen und verschafften mir Erleichterung. Strahl um Strahl floss durch die Schläuche bis in den Melkeimer.

Doch statt wie sonst recht schnell wieder in das gewohnte Ping Ping Ping über zu gehen floss der Strahl unvermittelt weiter.

Als der Strahl nach zu lassen schien drehte Rick noch mal 2 Stufen höher an der Melkmaschine. Der Schmerz der mir direkt durch die Euter in den Körper schoss war schier unerträglich.

Und wieder schoss die Milch regelrecht durch die Schläuche in den Eimer. Zufrieden nickte Rick. Heute Nachmittag werden wir anfangen dir die Euter ab zubinden.

Wir wollen doch schöne Hängeeuter haben. Erschrocken stellte ich fest, das auch mein Zitzen sich verändert hatten. Aber sei nicht so besorgt, die werden schon noch ordentliche, melkbare Zitzen werden.

Dafür wird der alte Rick schon noch sorgen. Das gleiche tat er mit der anderen Zitze. Wieder tauschte er den Ballknebel durch den Ringknebel aus.

Die Eimer mit der ekeligen Pampe hatte er schon vor die Tür der Box gestellt. Du kriegst nämlich auch noch die doppelte Medikation.

Den Schlauch hatte er bereits wieder in meinn Rachen geschoben und mir wieder die Nasenklammer aufgesetzt.

Ich fühlte mich regelrecht aufgequollen und überfressen. Glaub mir. In meinm Magen rumorte es und mein Euter wurden von Stunde zu Stunde schwerer.

Fast dein ich schon sie würden mir irgendwann abfallen, allein vom zunehmenden Gewicht. Samstags Mittag, nach der üblichen Fütterungs-Melkprozedur, kam Rick mit 2 jungen Frauen in den Stall und blieb vor meinr Box stehen.

Sie führten mich in die alte Hütte. Und kaum das sich die Tür hinter uns geschlossen hatte beguteinten die beiden mich gründlich.

Wir werden dich nun erst einmal gründlich rasieren, dann wirst du gewaschen, frisiert und geschminkt. Sie waren dabei so geschickt, dass ich keinrlei Schnitte bekommen hatte.

Sie banden mir mein Haare zu einm dicken, schweren Zopf. Pünktlich breinn mich beide zum Haupthaus. Zufrieden nickten sie den beiden zu und übernahmen mich dann.

Dort band sie mich fest und befahl mir mich gut zu präsentieren. Irgendwann hatte ich aufgehört zu zählen und mir wurde immer mulmiger zu Mute.

Mit Bewunderung starrte man auf ihren herrlich gewölbten, nackten Bauch. Unser Herr führte mich zu einm kleinn Podest und befahl mir leise auf selbiges hinauf zu klettern.

Somit kniete ich nun auf Augenhöhe der Gäste und konnte von jedem gut gesehen werden. Wie wir letztens festgestellt haben ist Sonja noch unberührt.

Doch zuerst wollen wir Ihnen Sonjas Fortschritte in der Milchproduktion zeigen. Gewissenhaft griff er mein Euter ab und prüfte die Notwendigkeit des Melkens.

Danach schaltete er die klein Melkmaschine an und setzte die Melkbecher an mein Zitzen. Sofort strömte die Milch durch die Schläuche in einn durchsichtigen Melkeimer.

Zwischendurch griff Rick mir immer wieder an die Euter und schaltete des Öfteren ein Stufe höher um auch noch den letzten Tropfen aus mir heraus zu saugen.

Stolz hielt er den gut gefüllten Melkeimer hoch und verkündete laut das Ergebnis. Währenddessen teilte Rick die Milch auf klein Gläser auf und verteilte diese in der Menge.

Man wurde bäuchlings mit dem Oberkörper auf die horizontale Ebene gelegt und konnte mit 2 Gurten fixiert werden. Die Arme wurden senkrecht am Gestell fixiert.

Nadja, unsere prächtige Zuchtstute wird nun den glücklichen Gewinner ziehen, der unsere Sonja nun als Erster ficken darf.

Danach geht es von 1 aufwärts bis zum Letzten hoch. Und bitte scheuen sie sich nicht uns anzusprechen, sollte Ihnen irgendetwas nicht zusagen an Sonjas Verhalten.

Natürlich steht Ihnen auch Nadja zur Verfügung. Mit ruhiger Hand mischte sie die Kugeln nochmal durch und zog schlussendlich ein heraus.

Mit fester Stimme verkündete sie ein Zahl in den oberen 30er. Nadja stellte sich neben mich. Hübsch war sie anzusehen und ein ganz eigene Ausstrahlung ging von ihr und ihrem runden Bauch aus.

Das dünne Hemdchen war mehr ein optische Verzierung als das es sie vor den lüsternen Blicken der Herren geschützt hätte.

Immer wieder wurde ihm gratuliert. Ohne zu zögern öffnete sie sein Hose und holte seinn Schwanz hervor. Na dann werd ich jetzt mal gucken, dass die klein Jungfotze nen guten ersten Ritt bekommt.

Langsam und genüsslich rieb er sie durch mein feuchte Spalte. Dann zog er sich gänzlich zurück und rieb sich wieder nur durch die Spalte.

Willig bewegte ich ihm mein Hüfte entgegen und konnte es kaum noch erwarten. Waren die Empfindungen doch einach nur geil und meinn mich regelrecht willenlos.

Lachend griff er mich fester und rammte mir dann seinn überraschend harten und langen Schwanz in die Fotze. In einr Mischung aus Überraschung, Geilheit und Schmerz schrie ich auf und um mich herum ertönte Applaus.

Laut schrie ich meinn ersten Orgasmus heraus. Schnell säuberte Nadja mein leicht blutige Fotze vom Sperma. Nadja führte mich wieder zu dem Gestell und befestigte mich wie zuvor daran.

Doch im Gegensatz zum ersten Mal erlebte ich keinn weiteren Orgasmus an diesem Abend. Irgendwann begann mir auch die Fotze wund zu werden und ich wunderte mich wie Nadja diese Prozedur über sich hatte ergehen lassen können ohne wund geworden zu sein.

Das Sperma lief mir schon die Bein herab und trocknete an meinn Schenkeln. Erschöpft hing ich regelrecht in dem Gestell.

Natsumi Konishi-BreastMilk GF Exciting Experience Clip2 TOM. Maskierte Melken. Nikki Sixxx mag es, die Kontrolle zu haben, also ist es kein Wunder, dass die big tittied Oma die show hier läuft.

Schwarz gekleidet, genau wie Ihre maskierte Sklavin, schweigt die dominante Reife babe Ihren devoten Mann mit dem finger,. Vollbusige Sexualtherapeutin Schlepper.

Vollbusige Sexualtherapeutin Schlepper Schwanz für Gesichtsbehandlung unter Melken Tabelle. Melken eine Pornostar wie eine Kuh, zwei Szenen mit bd: zuerst sie melkt selbst von hand aller Verwendungen eine Maschine um die Euter entleeren.

Am Wochenende machen wir immer viel gemeinsam. Vor ungefähr 3 Monaten hatte ich beschlossen, dass ich eine Frau wollte, die mir Milch gibt.

Ich fand den Gedanken geil und ich hätte zusätzlich immer etwas zu trinken da. Beide meiner Sklavinnen haben ihre Kinder gestillt, aber das war jetzt schon ein paar Jahre her und nun wollte ich testen, welche von beiden meine persönliche Milchkuh werden kann.

Also rief ich beide in mein Wohnzimmer. Ich sagte ihnen, dass ich ihre volle Aufmerksamkeit brauchte und erzählte von meinem Vorhaben.

So liefen sie immer am Wochenende rum und sie mochten es, ihren Körper zur Schau zu stellen. Beide knieten sich vor mir nieder und ich erzählte ihnen, dass ich eine geile Milchkuh suche.

Ich sagte ihnen, dass ich es einfach geil finde, an Brüsten zu lutschen , die Milch geben und ich diese Milch auch zum Frühstück trinken würde.

Frauen melken hat mich schon immer angemacht. Alice grinste mich nur verdächtig an und schaute Diana an. Ich habe seit 4 Jahren keine Milch mehr gegeben.

Nach Dianas Kommentar erklärte ich ihr, dass ich möchte, dass eine Maschine in den ersten Tagen dreimal am Tag an ihren Brüsten saugt und nach einer Woche viermal am Tag.

Ich hatte mir alles genau ausgedacht und beide mussten mitmachen. Wie das alles funktionieren würde, hatte ich im Internet gelesen. Ich las vieles über elektrische Brustpumpen die wirklich sehr vielversprechend klangen und bestellte gleich zwei davon.

Eine sollten sie mit zur Arbeit nehmen und dort in der Mittagpause verwenden und die andere Maschine war für zuhause. Die eine war eine sogenannte NUK Melkmaschine im Starter Paket , welche wirklich gut für den Anfang sein soll.

Diese saugt nicht zu hart an den Nippeln oder am Brustwarzenvorhof , sodass die Stimulation immer noch angenehm ist. Die andere war ein etwas professionelleres Gerät, welches nach der Eingewöhnungszeit angewendet wird.

Nachdem meine beiden Sklavinnen von meine Plan hörten, willigten sie mir nach ungefähr 10 Minuten ein. Meine Bestellung kam schon am nächsten Tag an und beide machten genau das, was ich wollte.

Das Frauen melken konnte also beginnen. Trixi wird verkauft. Add a new chapter. Previous Chapter Start Over View Story Map.

Insel der Lust Zwangsprostitution auf einer einsamen Insel. About Zwei Mädchen werden auf eine Bordell-Insel entführt.

POV 1st Person, Female Category Non-English dated Language German Mode Moderated. Tags Trixi wird öffentlich entjungfert.

All Comments Chapter Comments. No Comments. Ich hatte seinen Schwanz jetzt bis zum Anschlag im Maul und seine Eichel zeichnete sich gut sichtbar auf meiner Kehle ab.

Ich atmete ruhig. Wozu völlige Erschöpfung nicht alles gut war. Er zog den Schwanz wieder raus und auch der zweite Versuch klappte.

Er erhöhte die Geschwindigkeit und ich hielt mit. Ich war ein echtes Naturtalent. Er konnte sich nicht mehr lange halten und stoppte ab. Durch meine Kehle massierte er jetzt seinen Schaft, ich hatte so etwas bisher noch nie erlebte, er wichste seinen Schwanz in meinem Hals!

Er spritzte ab, direkt in meinen Rachen. Ich geriet erneut in Panik und würgte und übergab mich zu guter letzt. Erst kam nichts raus, ich hatte ja nichts mehr im Magen.

Als er mich aufgesetzt hatte, schaffte ich eine kleine Menge ätzende Flüssigkeit vermengt mit seinem Saft aus meinem leeren Magen in mein Maul und dann sogleich auf meine Körper zu würgen.

Ich hatte noch nie einen solch widerlichen Geschmack in meinem Mund gehabt, bitter und sauer auf einmal und musste gleich weiterwürgen.

Aber es kam nichts mehr. Es konnte nichts mehr kommen. Minutenlang würgte ich so aus dem Leeren ins Leere bevor ich erschöpft zusammensackte und wieder einschlief.

Ich wachte im Stroh auf. War es doch nur ein Traum gewesen? Unter mir war genug Stroh, dass ich weich schlief. Aber ansonsten schmerzte mein Fleisch überall.

Ich schaute an mir herunter: Ich war sauber. Meine wunden Stellen waren behandelt worden. War es ein Traum gewesen? Mein Körper sagte nein, mein Verstand sagte ja - so etwas konnte nur ein Traum gewesen sein.

Ich griff mir an die Fotze, drang mit dem Zeigefinger ein, ich war immer noch Feucht. Ich fasste sich an den Hals und ertastete die Druckstellen.

Dabei nahm ich auch erstmals bewusst die Halsschmerzen war, die ich von allen Leiden noch am wenigsten plagten. Ihr nächster Griff ging zu dem Gerät an ihrem Ohr.

Es war kein Traum gewesen. Dann fasste ich mir vorsichtig ins Gesicht, die Augen waren immer noch geschwollen, die Nase dick aber wohl nicht gebrochen, auch mein Jochbein war noch ganz.

Nein, es war definitiv kein Traum gewesen! Ich war durstig und hatte Hunger. Ich schaute mich nur zum ersten Mal in meinem neuen Heim um.

In der Box war nichts zu essen. Also krabbelte ich zum Gatter, steckte den Kopf hindurch und erblickte, was ich suchte: Futter und einen Wasserspender, wie ihn Kühe in ihrem Stall hatten.

Um an das Wasser in der Schale mit dem abgesplitterten Emaille zu kommen, musste ich mit der Stirn einen Hebel wegdrücken.

Dadurch floss dann das Wasser in die Schale. Es schmeckte widerlich, aber ich musste etwas trinken.

Das Futter im Trog daneben bestand aus einer geschmacklosen, breiigen Masse. Der Hunger trieb es rein, aber allzu viel war nicht davon da.

Ich leckte den Trog sauber aus, da ich immer noch Hunger hatte. Um mich davon abzulenken, versuchte ich sogar, die eingetrockneten Reste des Breis am Rande des Troges mit meinem Speichel zu lösen.

Ich kam nicht einmal auf die Idee ihre Hände dazu zu benutzen, die ich locker durch die Stäbe hätte stecken können. Ich war so konzentriert darauf, dass ich nicht bemerkte, wie sich mir jemand näherte.

Bis ich auf einmal den Schmerz spürte, als mich jemand an den Haaren zog. Mein Kopf wurde grob in den Nacken gezogen und mein geschwollenes Gesicht wurde wieder geschlagen.

Ich wollte etwas sagen, aber mir fiel so schnell nichts passendes ein. Als mein Kopf nicht mehr zwischen den Stäben war, wurde das Gatter geöffnet.

Ich konnte jetzt die Person sehen. Es war eine Frau. Sie trug Reiterhosen, schwarze Stiefel und ein helles, kariertes Hemd.

Mit offenem Mund schaute ich sie an. Auf der Fahrt hatten wir nicht viel miteinander gesprochen. Ich war aber davon ausgegangen, dass die andere Frau ebenso eine Sklavin wie ich war.

In meinen Träumen wurden immer nur Frauen von Männern missbraucht, Frauen waren für mich immer die Devote Figur. Die Frau hatte eine Tasche dabei.

Sie stellte sie vor das verdreckte Fenster, öffnete sie und holte ein Thermometer heraus. Das kalte Teil steckte sie mir ohne Vorwarnung in meine, wegen des harten Schlages, schon wieder feuchte Fotze.

Schon am Tag zuvor, als ich das erste mal gedeckt wurde, hatte ich mich absolut rollengerecht verhalten, wie es sich für ein dummes Vieh gehörte.

Nicht so Du. Du verhälst Dich absolut so wie es sich für ein Stück Vieh gehört, ich hoffe das bleibt auch so!

Die Frau notierte meine Temperatur und runzelte dabei die Stirn. Sie fasste mir mit der Hand an die Stirn, ging leicht in die Hocke, drückte mir mit zwei Fingern die Nasenflügel zusammen.

Als sie mit dem Zeigefinger in ein Nasenloch popelte war sie entgültig bestätigt. Vielleicht hilft uns ja trotzdem der Zufall und die gelegentlichen Benutzungen durch die Knechte werden vielleicht erfolgreich sein.

Aber ganz können wir uns darauf auch nicht verlassen. Wir haben wahrscheinlich einen ganzen Monat verloren, weil du eine Woche zu spät gekommen bist!!

Du hast ganz brauchbare Brüste, schon vor der Therapie! Ein schönes, gebärfreudiges Becken, perfekt für die Zucht! Das nutze ich, um dir auf einfache Art und Weise ein paar Verhaltensweisen beizubringen, die nicht so ganz offensichtlich sind.

Antworte niemals darauf! Nur wenn Du etwas nicht verstanden hast, dann schüttelst du den Kopf. Der Knecht, der mich tags zuvor so grob gedeckt hatte, kam in den Stall.

Er hob das Kleid auf, das irgendjemand achtlos zur Seite gekickt hatte. Die Landwirtin beachtete ihn nicht. Sie tätschelte meinen Kopf, den Kopf der Kuh, wie sie mich schon nannte.

Du darfst Dich jetzt nicht im Stroh wälzen. Deck sie, schone den Er kniete sich hinter mich und begann seinen Job. Der ist noch was wert. Rasier ihr den Körber, die Achseln.

Ich überlege, ob wir die Bindegewebebehandlung nicht vorziehen sollten, wenn der Besamungstermin erst nächsten Monat sein sollte.

Und, ach ja, das Licht hat nicht geflackert, als ich reingekommen bin. Sie suchte die Schultern und lies es an Ihrem Körper herunterfallen.

Du hast es ruiniert. Nur weil Du es nicht mehr brauchst. Schau, Heidi. Wir brauchen Dich noch. Du sollst eine Milchkuh werden und richtig oft trächtig sein.

Wenn Deine Milchleistung irgendwann nachlässt oder du nicht mehr trächtig werden könntest, dann brauchen wir Dich nicht mehr. Dann machen wir mit Dir, was Du mit diesem Kleid gemacht hast.

Von den letzten zwei die wir dort hin verkauft haben, hat eine keine 2 Jahre ausgehalten, der anderen haben sie die alles bis auf den Torso abgeschnitten!

Willst Du immer noch dableiben? Die Landwirtin griff ein. Geh ordentlich mit ihr um. Ich will noch nicht, dass sie unkontrolliert zerschunden wird.

Dazu ist sie zu wertvoll! Die Landwirtin lachte lauthals. Der Knecht schaute angewidert an sich herab, zog seinen Prügel raus und haute ab.

Die Landwirtin schaute ihm nachdenklich hinterher. Das blutjunge Ding, eine hübsche, schlanke Brünette, führte mich durch den alten Melkraum, er immer noch gelegentlich dazu benutzt wurde in den hinteren Teil des Stallgebäudes.

Er war komplett umgebaut. Die Magd schaffte es kaum, die schwere Stahltür aufzuziehen. Von der Decke hingen an verschiedenen Stellen Kabel, Ketten und Schläuche.

In der Mitte standen zwei Möbelstücke, eigentlich waren es massive gekachelte Blöcke. Der linke hatte zwei Spülen, diverse Armaturen ohne erkennbaren Zweck und viele Schubladen.

Etwa einen Meter gegenüber war ein Tisch mit etwa zehn Zentimeter hohem und breiten Rand, daneben war eine genau so breite und halb so tiefe Rinne.

In der Rinne war ein Abfluss und auf dem Rand waren mehrere Stahlringe. An drei Seiten hing von der Decke ein durchsichtiger Vorhang herab, der unten in der Rinne befestigt war.

Ich musste hinaufklettern. Die Magd warf mir ein Stück Seife zu, nahm einen der herunterhängenden Schläuche und suchte nach der richtigen Armatur.

Ich schaute ihr dabei zu. Dabei fiel mir eine Tür mit einem riesigen verspiegelten Fenster direkt gegenüber auf. Insgesamt gab es drei Türen: die zum Beobachtungsraum, hinter dem verspiegelten Fenster, die durch die sie hereingekommen waren und eine dritte in ihrem Rücken.

Endlich hatte die Magd die richtige Armatur gefunden und richtete den eiskalten Strahl auf meinen Körper. Das Duschen war schnell erledigt.

Etwas länger dauerte schon die Rasur mit dem Messer. Die Magd war ungeübt und schnitt mich ein paar mal, lies sich aber von meinen schmerzhaften aufschrei nicht irritieren.

Sie hätte ja auch eine normale Rasierklinge nehmen können, statt dem Rasiermesser, mit dem sie mein halbes Bein blutig schnitt.

Noch länger dauerte es allerdings die Schamhaare zu entfernen. Ich musste mich mit geöffneten Beinen auf den Tisch setzen, bekam eine Pinzette und musste mich vorne übergebeugt selbst jedes einzelne Härchen herauszupfen.

Damit ich dabei genug sehen konnte, baute die Magd zwischen meinen Beinen eine Lampe auf. Diese Lampe flackerte wie ein sehr langsames Stroboskop.

Nach kurzer Zeit hatte ich schon Kopfschmerzen und war völlig fertig. Wie benommen machte ich weiter und zupfte, zupfte, zupfte, als ich einmal eine kurze Pause machen wollte, schlug mir die Magd mit einer Reitgerte zwischen meine Beine, sie traf zweimal mein Hände und einmal mitten auch meine Klit, was mich schmerzerfüllt aufstöhnen lies.

Dann schlug sie mir auf meine Schulte und befahl mir weiter zu machen. Wie konnte ein so junges und auch noch hübsches Ding, höchstens 19 Jahre alt, schon so sadistisch sein, in meinem früheres Leben währen wir vielleicht Freundinnen, hätten gemeinsam Jungs in der Disco aufgerissen, und nun schlug sie mich und ich durfte mich als Sklavin noch nicht einmal dagegen wehren.

Der Schnodder tropfte in den Brei und ich schluckte ihn mit runter, ohne mir viel dabei zu denken. Die Tage waren ereignislos. Ich war völlig übermüdet, konnte aber nur sehr wenig schlafen, da, sie das Licht nie ausschalteten und es wie ein Stroboskob stark flackerte.

Ich hoffte trotzdem vielleicht schon trächtig zu sein. Ich wollte einen dicken Bauch bekommen, ich wollte, dass meine Euter anschwellen und Milch geben würden, und ich wollte werfen.

Deswegen war ich hier hergekommen. Ich wurde leider? Meine wunden Stellen waren fast vollständig verheilt.

Ich hatte genau davor Angst gehabt. Und genau dieser Schmerz war es, der mir jetzt am meisten Lust bereitete. Ich vermisste ihn.

Ich war eh schon immer eher eine Ruhige. Der Trog war leer, doch ich zog den Kopf nicht zurück. Ich hatte mir angewöhnt, so lange sie es eben aushalten konnte, meinen Kopf im Gang zu lassen.

Jedes Mal, wenn ich ganz in der Box war, fing das Licht an zu flackern. Das Licht war zu grell, und die Frequenz des Flackern nahm mich wirklich mit.

Das war der Grund, warum ich so wenig schlief. Es ging einfach nicht. Laute unmelodische Geräusche in unterbrochenen Rhythmen. Wenn ich trotzdem einschlief, dann war es ein Koma ohne Erholungswert.

Ich hatte nicht die Geringste Ahnung, wie lange ich schon in diesem Stall war. Die Tür ging auf und die Landwirtin kam mit einem Mann herein, den ich bisher noch nicht gesehen hatte.

Sie blieben vor mir stehen. Deine kleine Freundin aus dem Internet. Sie ist tatsächlich gekommen und hat alles gehalten, was sie versprochen hat.

Sie ist leider noch nicht trächtig. Bis zur nächsten Chance haben wir noch fast drei Wochen Zeit. Wir konnten deswegen leider noch nicht mit der Hormontherapie beginnen, da dadurch die Empfängniswahrscheinlichkeit abnehmen würde.

Jetzt steht sie halt im Stall und frisst. Sie ist auch noch nicht so ausgesprochen fett wie viele im anderen Stall.

Die richtige Kombination aus Mast und Training, dass der Körper in Form blieb, die Euter aber richtig wuchsen, hastwohl immer noch nicht gefunden.

Aber der Zustand der absoluten Willenlosigkeit und Erschöpfung, in dem sich die Kuh jetzt schon befindet, finde ich ja super.

Schlafentzug, Kälte, Schmerzen, Erregung, einseitige Ernährung - dieses Jahrhunderte alte Rezept funktionierte Gott sei Dank immer noch!

Natürlich schleckte alles auf bis auf den letzten Tropfen auf. Hätte er hineingeschissen, hätte ich das auch gefressen. Seine Frau öffnete das Gatter.

Er ging näher zur Kuh, nahm meinen Kopf und benutzte mich, indem der mir seinen Schwanz in meinen Mund drückte, damit ich ihn sauber lecken konnte.

Er fickte meinen Rachen betont langsam und unterhielt sich währenddessen mit seiner Frau. Sie wirkt zwar noch, aber nicht mehr ganz so gut.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 comments

Im Vertrauen gesagt ist meiner Meinung danach offenbar. Ich werde mich der Kommentare enthalten.

Schreibe einen Kommentar